Konfessionslose Beerdigung

Würdevoll und persönlich abscheiden nehmen

Der Verlust eines geliebten Menschen ist verdammt schwer. Lasst uns den Tod nicht bedauern, sondern das vergangene Leben feiern!

LIEBE ANGEHÖRIGE, ICH STEHE EUCH ZUR SEITE!

Wenn ein geliebter Mensch stirbt fühlt man sich leer, machtlos und überfordert. Als freier Trauerredner möchte ich Euch mit meiner Zeremonie dabei helfen, den Abschied ein kleines bisschen leichter zu machen. Im vergleich zu einer kirchlichen Beerdigung erzähle ich bei einer konfessionslosen Beerdigung die Geschichte Eures/Eurer Angehörigen mit eigenen Worten und verzichte dabei auf unpassende Bibelverse, mit dem der/die Verstorbene nichts anfangen konnte. Dabei soll der Abschied nicht bedauert, sondern das vergangene Leben gefeiert werden. Wir blicken gemeinsam zurück und erinnern uns an die schönsten gemeinsamen Momente. Meine Reden sind:

PERSÖNLICH

Jedes Leben schreibt eine Geschichte. Bei der Bestattung erzähle ich sie in meinen eigenen Worten und verzichte dabei auf Geschichten aus der Bibel. Es geht um den/die Verstorbene/n und Eure gemeinsame Reise

RESPEKTVOLL

Respekt beginnt bereits bei der Wahl der richtigen Beerdigung. War der/die Angehörige konfessionslos erweist Ihr ihm/ihr mit einer freien Beerdigung die letzte Ehre. Respekt bedeutet, dass auch der letzte Weg stimmen muss

KONFESSIONSLOS

 Bei einer freien Bestattung steht einig das Leben des/der Verstorbenen im Mittelpunkt. Kein Gott, keine Religion, keine spirituellen Geschichten stiehlt ihm/ihr die Show! Es zählt einzig und allein das vergangene Leben

EMOTIONAL

Als Angehörige dürft Ihr weinen! Ihr dürft trauern und lachen! Ein Abschied ist schon schwer genug. Bedauern wir also nicht den Tod, sondern feiern das vergangene Leben. Die richtige Musik trägt dabei zur Stimmung bei.

MEINE BEWEGGRÜNDE FÜR DIE FREIE TRAUERFEIER

Irgendwann wird jeder mit dem Tod konfrontiert. Auch ich musste 2012 den Tod meiner Mama verarbeiten und keine zwei Jahre später verlor auch mein Opa den Kampf gegen den Krebs. Jeder Verlust schmerzt und kostet den Angehörigen viel Kraft. Leider konnte uns die Trauerfeier den Abschied nicht leichter machen, sondern lies uns mit vielen Fragen zurück. Wieso wurde die Religion so stark in den Vordergrund gestellt und wieso wurde die Geschichte unserer Liebsten so sehr vernachlässigt? Und wie möchte ich später einmal beigesetzt werden? Ganz klar: bei einer konfessionslosen, freien Beerdigung bei der mein vergangenes Leben gefeiert wird und meine schönsten Geschichten erzählt werden!

Leider wissen noch zu wenige in der Schweiz von der Möglichkeit einer freien Bestattung und das möchte ich ändern. Ich möchte, dass jeder so beigesetzt werden kann, wie er oder sie es sich vorstellt. Ohne Gott, ohne Religion aber mit viel Liebe und Respekt. Ich möchte Euch den Abschied erleichtern!

Freie Trauerfeier

FREIE BEERDIGUNG - DIE TRAUERREDE

Ganz wichtig: Ihr dürft trauern! Für den würdevollen und persönlichen Abschied werde ich mich im Vorfeld mit Euch zu einem Gespräch verabreden und anschliessend die passende Rede vorbereiten. Ihr erzählt mir von Euren schönsten Erinnerungen und den tollsten Momente. Wer war die verstorbene Person, was zeichnete ihn/sie aus und wieso werdet Ihr ihn/sie nie vergessen? Mit meiner Trauerrede und den richtigen Worten werde ich Euch dabei helfen, dass der Abschied etwas leichter fällt. Für das Schreiben der Rede nehme ich mir gerne mehr als 30 Stunden Zeit und kontaktiere auf Wunsch weitere Angehörige. Auch mit den Bestattern wird alles abgestimmt sein.

KONTAKT

Im ersten Schritt könnt Ihr mit mir telefonisch oder über das Kontaktformular Kontakt aufnehmen. Ich melde mich sofort bei Euch.

VORBEREITUNG

In einem virtuellen (auf Wunsch auch persönlich) Vorbereitungsgespräch, erzählt Ihr mir von gemeinsamen Erlebnissen und Highlights.

SCHREIBEN

Bei mir gibt es kein Copy/Paste. Die komplette Rede schreibe ich individuell und mit höchstem Respekt, damit Sie Euch den Abschied erleichtert.

TROST

Nach der freien Bestattung findet Ihr ganz bestimmt etwas mehr Trost als nach einer religiösen Trauerfeier. Ihr dürft trauern und erinnern..

FEEDBACK TRAUERNDER ANGEHÖRIGER

KONFESSIONSLOSE BEERDIGUNG ANFRAGEN

Auf den Tod ist man selten vorbereitet. Darum stehe ich Euch jederzeit – auch Nachts, am Wochenende und an Feiertagen zur Seite. Gerne unterstütze ich Euch auch bei der Wahl des richtigen Bestatters und Floristen. Ich melde mich innerhalb weniger Stunden bei Euch zurück und nehme über den gewünschten Weg Kontakt mit Euch auf.

FRAGEN UND ANTWORTEN

WIESO EINE KONFESSIONSLOSE BEERDIGUNG?

Eine konfessionslose, freie Bestattung ist ideal für alle, die keinen Bezug zur Kirche haben oder sich wünschen, dass ihre Religion nicht der Hauptbestandteil der Trauerfeier wird. Bei einer freien Trauerfeier steht das vergangene Leben im Mittelpunkt und gemeinsam wird in die Vergangenheit geblickt.

WO KANN DIE TRAUERFEIER STATTFINDEN?

Egal ob in der Luft, dem Wasser, dem Land oder ganz klassisch auf einem Friedhof. Die freie Beerdigung kann überall dort stattfinden, wo sich Euer/Eure Verstobene*r es am wohlsten gefühlt hat. Eine Trauerfeier ist sogar im eigenen Zuhause möglich. Ich komme dort hin, wo Ihr abschied nehmen möchtet.

WER ORGANISIERT DIE TRAUERFEIER?

Das übernehmen normalerweise professionelle Bestatter aus der Umgebung. Gerne stelle ich für Euch den Kontakt zu Bestattern in Luzern, Basel, Bern oder Zürich her.

WIE WIRD DIE TRAUERFEIER GESTALTET?

Wir müssen auf keine Vorgaben oder Pflichten zurückgreifen und können die konfessionslose Beerdigung so gestalten, wie es ihm/ihr am besten gefallen würde.

WIE SCHNELL MUSS BEERDIGT WERDEN?

In der Regel wird eine Feuerbestattung frühestens 48 Stunden und spätestens sieben Tage nach dem Tod durchgeführt. Eine Erdbestattung findet meistens innerhalb der ersten zehn Tage statt. 

WELCHE LIEDER FÜR DIE TRAUERFEIER?

Wie bei einer freien Trauung auch, gibt es hierfür keine Vorgaben oder Regeln. Ich persönlich mag es, wenn die Lieblingsstücke Eures/Eurer Verstorbenen gespielt werden. Egal welche Richtung, Egal welche Bedeutung – alles ist möglich!

Konfessionslose Beerdigung